Uschi Heusel



Biografie

Als Uschi Heusel im Jahr 1994 nach vielen Jahren der Sehnsucht endlich ihrer Berufung nachgab, nur noch zu malen und zu zeichnen, hatte sie nicht nur eine kaufmännische Lehre, sondern auch über 15 Jahre Bürotätigkeit hinter sich. Sie war Ehefrau und Mutter eines inzwischen erwachsenen Kindes, die Gartenarbeit in ihrer Freizeit machte ihr Spaß und das Leben hätte nicht schöner sein können...

Aber da war immer dieses tiefe Verlangen nach mehr...

Gezeichnet und gemalt hatte sie immer, so lange sie denken kann. Ein einjähriges Fernstudium verfestigte ihren Traum, Malerin zu sein. Erste Ausstellungen fruchteten auch bei den Betrachtern. Aufträge als Illustratorin für Brettspiele, immer mehr Tierzeichnungen, vorrangig Schweine, das erste Kinderbuch, weitere Kinderbücher, Illustrationen für Sach- und Kochbücher. Dazwischen Ausstellungen mit eigenen Kreationen, die immer mehr in den Bereich der komischen Kunst führten.

Aber da war immer dieses tiefe Verlangen nach mehr...

Arbeiten mit Airbrush, Praktikum in einer PKW-Lackiererei, Teillackierungen auf Fahrzeugen, Motorrädern und Helmen. Immerwährendes Selbststudium in verschiedenen Ausdruckstechniken. Erste Rattenzeichnungen entstanden, Kinderbücher mit Ratten, Ratten in allen Skizzenbüchern. Diese Tiere vermehrten sich unaufhaltsam.

Aber da war immer dieses tiefe Verlangen nach mehr...

Der erste Ratten-Cartoon in der Tageszeitung. Spontane positive Reaktionen von Lesern und unendlich viele Ideen ließen Ratte Ludwig seit 1998 Woche für Woche neue Abenteuer erleben und eroberten die Leserschaft. Ratte Ludwig begann ein Eigenleben vor den Augen der Zuschauer. Mit Hilfe von Uschi Heusel fand Ratte Ludwig eine liebende Lebensgefährtin (Gerda das Huhn) die mit Ludwig inzwischen 3 Kinder (Karlheinz, Emma und Siggi) großziehen darf.

Aber da war immer dieses tiefe Verlangen nach mehr...

Das Schicksal führte in die Pfalz. Bei einem Besuch der Villa Ludwigshöhe (Sommerresidenz König Ludwig des I.) im Jahr 2002 bekam das Leben der Ratte Ludwig eine ungeahnte Wendung. War man bisher davon ausgegangen, dass es sich um ein gewöhnliches Rattentier handelt, so arbeitete Uschi Heusel seit jener Zeit an der Aufklärung und Aufarbeitung der Vergangenheit jener Ratte Ludwig. Inspiriert von Kunstwerken alter Meister entstanden ungeahnte Bildnisse von Königen, Prinzessinnen und Wesen aus anderen Zeiten – alles Vorfahren der Ratte Ludwig

Und da ist immer dieses tiefe Verlangen nach mehr...